Checkpoint Job

praxis- und handlungsnahe Heranführung an Ausbildung & Arbeit

Berufswegeplanung ist ein Prozess, den die jungen Menschen bei uns aktiv mitgestalten!

Im Zentrum steht die/der einzelne Jugendliche mit ihren/seinen Zukunftsperspektiven, ihren/seinen biografischen Chancen. Das Projekt Checkpoint JOB bietet für eine Lebenssituation junger Menschen am Übergang Schule-Beruf eine praxis- und handlungsnahe Orientierungs-und Entscheidungshilfe.

FÜR WEN?

Für Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre, die noch keine Ausbildungsstelle vorweisen können oder die bereits eine Ausbildung abgebrochen haben und eine neue Orientierung suchen, aber auch für junge Menschen, die erst kurz im SGB-II Leistungsbezug sind und sich ein Bild ihrer berufsrelevanten Fähigkeiten machen wollen, ein Bewerbungscoaching in Anspruch nehmen möchten und/oder vielfältige sozialpädagogische Unterstützungsmöglichkeiten suchen.

Wir haben in dem je nach Ausbildungseignung 2 oder 4 Monate andauernden Projekt zum Ziel, eine Konkretisierung des individuellen Kompetenzprofils und der beruflichen Eignung für spezifische Berufsfelder (Checkpoint) vorzunehmen. Durch innovative Kurs-Angebote („Practise“, „Social & School & Know-How“, „Food & Fitness“) wird die Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit der jungen Menschen für ihre berufliche Entwicklung gestärkt und passgenaue Übergänge in Ausbildung, Arbeit oder weiterführende Qualifizierungsmaßnahme initiiert und begleitet (JOB).

Für die Teilnehmer*innen ist es in unserem Projekt daher von zentraler Bedeutung, ihre eigenen Kompetenzen genau zu kennen und im Anschluss in einen realistischen Abgleich mit den beruflichen Anforderungen einzelner Berufsfelder bringen zu können („Matching“), möglichst eigene Erfahrungen darin gemacht zu haben, um eine fundierte Entscheidung für Ausbildung oder Arbeit treffen zu können. Realitätsnahe Kompetenzfeststellungsverfahren und Praxiseinsätze, ein handlungsorientiertes Bewerbungscoaching und kurze Betriebspraktika bieten Möglichkeiten zur Orientierung auf dem lokalen Arbeitsmarkt und dessen Potentialen und erleichtern die Zugänge zu potentiellen Ausbildungsbetrieben und Arbeitgebern („Klebeeffekt“).

Wofür steht CHECKPOINT?
  • 1. SCHRITT: Ihr individuelles Kompetenzprofil zu konkretisieren
  • 2. SCHRITT: Ihre beruflichen Eignung für eine Erstausbildung bzw. spezifische Berufsfelder festzustellen

 

Wofür steht JOB?
  • Sie für die Entscheidungen und Anforderungen im Prozess der beruflichen Orientierung fit zu machen und Ihnen notwendige Unterstützung dabei anzubieten.
  • passgenaue Übergänge in Ausbildung, Arbeit oder Qualifizierungsmaßnahmen zu initiieren

WELCHE INHALTE ERWARTEN SIE?

 

R

Aktivierung, berufliche Orientierung und individuelles Einzelcoaching

R

Reflexion bisheriger Berufs- und Ausbildungserfahrung mit Dokumentation Ihrer Kompetenzen und Fähigkeiten

R

Umfangreiche Kompetenzfeststellungs- und Berufseignungsverfahren, z.B. ProfilPASS, Hamet2, Online-Einstellungstestungen

R

Verzahnung von Theorie & Praxis: Berufliche Praxis in Arbeitsprojekten

R

4-wöchiges Bewerbungscoaching Unterstützung bei der Stellensuche, Unterstützung beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen inkl. Foto, das Einüben von telefonischer Kontaktaufnahme zu Arbeitgebern, Einüben von Vorstellungsgesprächen etc.

R

Auffrischung schulischer Basiskenntnisse

R

Innovative Kursangebote, z.B. Fit für den JOB – Bewegung und Ernährung, Strategien im Umgang mit Konflikten am Arbeitsplatz

R

Individuelle Empfehlungen zur beruflichen Eignung und Erarbeitung einer beruflichen Integrationsstrategie

ABLAUF

"

Aktivierung

"

Kompetenzfeststellung & Eignungsempfehlung

"

Bewerbungscoaching

"

Innovative Kursangebote zur Qualifizierung & Stabilisierung

Dieses Projekt wird gefördert mit den Mitteln des Hessiscen Ausbildungs- und Qualifizierungsbudgets und
wird durchgeführt vom Kreisjobcenter Marburg-Biedenkopf.

Haben Sie Fragen zu

Kontaktformular